November 2018

Grüne News aus der Känguru



Februar 2019

Artikel in der StadtRevue Köln


April 2019

Lokal Plus aus Menden

Hühner lebten probeweise im Seniorenheim Rothemühle

 

 

Rothemühle. Über ungewöhnlichen Besuch freuten sich die Bewohner des Seniorenheimes „Haus Elisabeth“ in Rothemühle: 14 Tage lang bereicherten vier Legehennen den Alltag der Senioren. „Wir wollten vor der Anschaffung eigener Hühner sehen, wie sich die Haltung von Hühnern in den Alltag unserer Einrichtung integrieren lässt und wie die Idee bei unseren Bewohnern ankommt“ erklärt Ulrike Klein.

 

 

Hier der ganze Artikel:
https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/verschiedenes-wenden/huehner-lebten-probeweise-im-seniorenheim-rothemuehle-33925



August 2019, zu Besuch bei Ella in Frechen!

Vielen Lieben Dank!


April 2020, ein Osterrätsel aus Siegburg

Unsere Hühner durften schon zum 2. Mal in diesen tollen Garten

Liebe Frau Kreitz und Familie
 
wir wünschen frohe Ostern.
 
Es gilt nun zu erraten
- die 4 Hühner (Hühnerrätsel)
- von welchem Huhn ist welches Ei (Osterrätsel)
             
Paula ist vermutlich die älteste Henne und leitet die kleine Herde. Sie hat einen kräftig roten Kamm und neben den brauntönen ein auffällig helles Hinterteil. Morgens ist sie die erste die aufsteht und ein Ei legt. Ihre Eier sind immer die größten. Am liebsten verspeißt sie Mehlwürmer, Regenwürmer und anderes Getier. Wenn es etwas anderes gibt, z.B. Brot oder Äpfel protestiert sie mit Gegurre. Mag sie etwas besonders, zeigt sie den anderen wer in der Hackordnung oben steht.
Mittags hält sie Siesta in einem ihrer Löcher, die sie eigenfüßig gescharrt hat. Bei Sonnenschein im Schatten unter der Scheinquitte und bei Wolken auch gern unter freiem Himmel in ihrer Zweitmulde. Dort nimmt sie auch ihr Sandbad. Sie ist eine ausdauernde Buddeldame. Geschickt erbeutet sie alles was sich im Boden bewegt.
 
Antoinette hat ihren Namen von Antoine dem Briefträger aus den "Schtii´s". Sie ist die zweite Althenne und überwiegend braun gefiedert. Auffällig ist ihre ausgeprägte Halskrause. Ihre Lieblingsspeise ist, neben Würmern, vor allem Salat. Auch hinter frischen Löwenzahnblättern ist sie her. Antoinette ist unser Veggiehuhn. Sie mag nicht getragen werden und fliegt einem aus den Händen. Sie hängt meistens mit Paula ab, geht aber auch ihre eigenen Wege. Wenn im Garten gegraben wird ist sie sofort zur Stelle und dann auch sehr anhänglich.
 
Birdy ist die ältere Junghenne.  Ihr Kamm ist stark gezackt, sehr groß, aber eher blassrot. In der Farbgebung ähnelt sie Paula. Sie ist sehr schnell und ißt gerne aufgeweichtes Brot, dass sie zerpickt und dabei in alle Richtungen verstreut. Außerdem jagt sie sehr geschickt Fliegen, die sie im Flug erbeutet. Wenn die Fliegen in der Mittagssonne über dem Hühnerdung sausen macht sie ihre Zickzackjagt. Sieht schon komisch aus. Heute hat sie ein winziges Miniei gelegt, nicht größer als ein Wachtelei. Weil sie so schnell ist kann sie Paula gut ausweichen, wenn diese nach ihr pickt.
 
Ute ist unser jüngstes Huhn. Sie hat den kleinsten Kamm, daher der kurze Name. Außerdem ist sie genau wie Birdy das erste mal im Urlaub. Ihr Gefieder ist überwiegend braun. Wenn ich komme läuft sie mir erst einmal vor die Füße. Am liebsten von hinten durch die Beine. Man muss schon aufpassen um nicht zu stolpern. Sie wird häufig von Paula drangsaliert, ist aber sehr hart im Nehmen und klaut Paula schon mal das Eine oder Endere aus dem Schnabel. Ute geht als letzte Schlafen und pickt noch fleißig bis sie ins Bett gehen darf. Die Reihenfolge ist streng festgelegt. Paula geht als Erste auf ihre Stange. Dann folgt irgentwann Antoinette. Die schaut dann immer wann sie rein kann. Birdy ist ungeduldig und kann nie abwarten bis sie dran ist. Wenn sie dann zu früh reingeht schmeißen sie die anderen wieder raus. Dann läuft sie mehrfach um die Hütte und guckt immer wieder durchs Fenster oder durch die Tür rein.
 
Viel Spaß beim rätseln!
Alles Gute
Jola und Ralph S.

August 2020, zu Gast im "Bullerbü" von Rodenkirchen

Vielen lieben Dank für diese herzlichen Momentaufnahmen